Anmeldung zum Newsletter

Flexibler Fuhrpark als langfristige Lösung.


Mit GTT schnell und unkompliziert wieder hochfahren

Kurzfristige Maßnahmen haben die Transportunternehmen über die letzten Wochen der Krise gebracht. Jetzt zeichnet sich deutlich ab, dass uns das Corona-Virus noch längere Zeit beschäftigen wird. Unternehmen sind daher gefordert, langfristige Lösungen zu finden.

Doch wie können die Spediteure langfristige Lösungen finden, wenn sich die Situation ständig ändert? Wir haben in den vergangenen Wochen schmerzlich lernen müssen, dass sich die Situation nahezu täglich ändern kann. Und das wird leider auch noch länger so sein.

Zusätzlich zur großen Unsicherheit gab es in den letzten Wochen selten ein Mittelmaß. Abhängig von der Branche, stand der eigene Fuhrpark ungenutzt auf dem Hof - oder aber die Transportunternehmer sind mit den eigenen Fahrzeugen an die Kapazitätsgrenze gelangt und konnten die Auftragsspitzen mit eigenen Fahrzeugen nicht mehr bewältigen.

In beiden Fällen gibt es jedoch einen langfristigen und vor allem einfachen Ausweg: Mieten statt Kaufen!

 „In Skandinavien und den USA ist der Anteil von Mietfahrzeugen im Fuhrpark um ein vielfaches höher, was zum einen der Mentalität geschuldet ist, aber auch beachtliche bilanzielle Vorteile mit sich bringt. Durch den höheren Anteil an Mietfahrzeugen können die Unternehmer ohne eigenes Risiko flexibel auf sich ändernde Situationen und Auftragslagen reagieren und jederzeit handlungsfähig bleiben!“, so Simon Greiwing, Geschäftsführer der Greiwing Truck and Trailer GmbH & Co. KG (GTT).

Als Nutzfahrzeugvermieter mit rund 800 Fahrzeugen bietet die GTT dafür die passenden Lösungen. 

Die Mietmodalitäten sind einfach und eine taggenaue Abrechnung ist ebenso möglich wie eine flexible Mietdauer ohne Vertragsbindung. So können Fahrzeuge jederzeit zurückgegeben werden, wenn Aufträge wegfallen. Die Miedauer kann dabei auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten werden: Von nur 1 Tag bis hin zu 60 Monaten – und auf Wunsch auch in Firmen-CI.

„Wir haben bisher für jede Herausforderung eine individuelle Lösung gefunden, die dem Kunden weiterhilft“, sagt Simon Greiwing.
Für welches der 800 hochwertigen Fahrzeuge sich der Kunde auch entscheidet – er mietet zugleich den persönlichen Service des Unternehmens sowie eine transparente und faire Abwicklung mit.
So gibt es keine bösen Überraschungen und die Aufträge der Kunden sind verlässlich kalkulierbar.

„Insbesondere in unsicheren Zeiten wie diesen, wenn Aufträge wegbrechen, zahlt es sich aus, wenn ein großer Teil des Fuhrparks aus Mietfahrzeugen besteht. So bleiben die Aufträge kalkulierbar, wie auch immer die Zukunft aussehen wird“, betont Simon Greiwing.

Der persönliche Kontakt steht bei GTT dabei im Mittelpunkt. Man kennt seine Kunden noch persönlich und weiß genau, was der Kunde benötigt. 
„Uns liegt am Herzen, dem Kunden zu einem Mehr an Wettbewerbsfähigkeit zu verhelfen und damit uns allen eine sichere Zukunft zu bescheren“, womit Simon Greiwing die Triebfeder für sein Wirken preisgibt.

Fahrer gleich mit mieten
Unter „Rental Concepts“ verstehen die Greiwings, im Bedarfsfall neben Fahrzeugen auch Fahrer Verfügung zu stellen. „Der Unternehmer macht sich unabhängig von unkalkulierbaren Krankheits- und Urlaubsausfällen. Der Kunde zahlt nur das, was er auch bekommt“, sagt Simon Greiwing.

Inzahlungnahme der eigenen Fahrzeuge
Wenn Spediteure den Großteil ihrer Fahrzeuge grundsätzlich gegen Mietfahrzeuge austauschen möchten, nimmt GTT die Bestandsfahrzeuge in Zahlung und nimmt sie in den eigenen Fahrzeughandel auf. So sichern sich die Kunden schnelle Liquidität und Flexibilität. 

Auch gebrauchte Fahrzeuge erhältlich
Bei GTT können Fahrzeuge nicht nur gemietet, sondern auch gekauft werden. So können bewährte gemietete Fahrzeuge übernommen werden. Oder der Kunde sucht sich aus dem Angebot des GTT Nutzfahrzeughandels ein günstiges gebrauchtes Fahrzeug aus, dass seinen Anforderungen entspricht. 
 

Informationen zur aktuellen Situation

Die aktuelle Situation stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Umso wichtiger, dass wir jetzt zusammenhalten – und gemeinsam unseren Teil dazu beitragen, den Virus einzudämmen.

Wir sind uns bewusst, wie wichtig derzeit die Arbeit aller in der Transportbranche zur Aufrechterhaltung der Versorgung ist. Uns liegt daher sehr viel daran unseren Service nach Möglichkeit wie gewohnt anzubieten.

Für GTT heißt das konkret: Wir haben zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die die Gesundheit unserer Mitarbeiter schützt und die für unsere Kunden einen möglichst reibungslosen Ablauf gewährleisten. Viele unserer Kollegen arbeiten im Homeoffice. Und die Mitarbeiter, die zur Aufrechterhaltung unseres Service vor Ort notwendig sind, arbeiten im Zweischichtbetrieb. So stellen wir sicher, dass der Betrieb aufrechterhalten wird. Dank umfassender Vernetzung kann das Team als Ganzes aber dezentral nahezu nahtlos weiterarbeiten. Wir sind also weiterhin für Sie da!

Mit dieser Lösung können wir Ihnen momentan sogar längere Öffnungszeiten anbieten.

Unser Team ist gern von

Montags – Freitags von 7:15 – 19:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Insbesondere unser TruckWash ist für Sie nun Werktags bis 19:00 Uhr verfügbar und samstags wie gewohnt von 8:30 Uhr – 13:00 Uhr geöffnet.

Sollte es dennoch mitunter zu kleinen Verzögerungen in der Bearbeitung führen, bitten wir vorab um Ihr Verständnis.

Wir geben unser Bestes, damit Sie sich auch zukünftig auf den GTT-Service verlassen können.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben und freuen uns schon darauf, Sie bald wieder mit persönlichem Service begrüßen zu dürfen.

Ihr Team von GTT